Ahorne

Spitzahorn (Acer platanoides)

Die Ahorne (Acer) sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae) innerhalb der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae).

 

BaumWuchs: Ahorn-Arten sind meist sommergrüne Bäume oder Sträucher.

 

Vorkommen: In Nordafrika, Eurasien, Zentral- und Nordamerika vor. Ihre Arten gedeihen in gemäßigten, subtropischen und tropischen Gebieten, in den Tropen aber nur im Gebirge.

 

Blüten: Sie stehen in schirmtraubigen oder doldigen, seltener traubigen oder großen rispigen Blütenständen zusammen.

 

samenSamen: Spaltfrüchte, die als zwei geflügelte Nussfrüchte abfallen.

 

 

lachnideHonigtau: Auf unseren Ahornen leben zwölf, z. T. schwer unterscheidbare Blattlausarten, von denen einige mit Sicherheit bienenwirtschaftlich bedeutsam sind, andere aber den Imker ent­täuschen. Sie erfordern daher eine besonders genaue, differenzierte Beobachtung.

 

Weltweit sind 120 verschiedene Arten bekannt. Seit der Eiszeit gibt es im deutschen Sprachraum nur noch sechs Arten die wild vorkommen. Für die Bienen sind nur drei Arten von Bedeutung.

Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus L.)

Bildergalerie

Spitz-Ahorn (Acer platanoides L.)

Bildgalerie

Feld-Ahorn (Acer campestre L.)

Bildgalerie