Berg-Ahorn

Für eine Vergrößerung auf das Bild klicken.

Der Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Gattung der Ahorne (Acer). Er ist in Europa weit verbreitet und sowohl als Parkbaum als auch forstwirtschaftlich ein wichtiger Vertreter seiner Gattung. Um seine Zugehörigkeit zur Gattung der Ahorne zu betonen, ist in der Botanik die Bindestrichschreibweise üblich.

BaumWuchs: Der Berg-Ahorn kann über 30 Meter hoch werden. Wenn man ihn läßt kann er über 500 Jahre alt werden. Die gegenständigen Blätter sind fünflappig, die mittleren drei Blattlappen sind voll ausgebildet.

vorkommenVorkommen: In Europa und Westasien heimisch. Bevorzugt in Laubmisch- und Auwäldern. Als Park- und Straßenbaum wurde er in den letzten Jahrzehnten sehr häufig durch die Platanen ersetzt.

5gruenbraunBlüte: Nach Blattaustrieb in hängenden Rispen mit zahlreichen Blüten, teils getrenntgeschlechtlich, einhäusig, gelbgrün.

 

samenSamen: Die Samen sind Spaltfrüchte, mit zwei im spitzen Winkel abstehenden Flügeln (siehe Bildergalerie).

 

lachnideHonigtau: In Jahren mit warmen und trockenen Sommern tritt die Bergahornborstenlaus (Periphyllus acericola) in Erscheinung. Die Ahornzierlaus (Drepanosiphum platanoides) findet sich ebenfalls häufig am Berg-Ahorn. Diese Lausarten liefern erhebliche Mengen Honigtau.

 

Bildergalerie

 

Pollenfarbe

bergahorn

 

Pollen

Nektar

Blütezeit und Pollenwert Blütezeit und Trachtwert
März April Mai Juni Juli Aug. Sep. März April Mai Juni Juli Aug. Sep.
2  2  4  4

(Legende: 4 = sehr gut • 3 = gut • 2 = mittel • 1 = gering • 0 = nichts)

Literatur:

A Colour Guide to Pollen Loads of the Honey Bee; William Kirk. (Pollenfarben)
Bienenweide; Günter Pritsch.
Was blüht denn da; Kosmos Verlag
Die Flora Deutschlands und der angrenzenden Länder; Schmeil-Fitschen
Pflanzensoziologische Exkursionsflora: Für Deutschland und angrenzende Gebiete.
Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands und angrenzender Länder

Ähnliche Einträge