Gewöhnlicher Blutweiderich

Blut-Weiderich
(Lythrum salicaria)
Lythrum_salicaria
Systematik
Eurosiden II
Ordnung Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Weiderichgewächse (Lythraceae)
Tribus Lythreae
Gattung: Blutweideriche (Lythrum)
Art: Gewöhnlicher Blutweiderich
Wissenschaftlicher Name
Lythrum salicaria
L.

Der Gewöhnliche Blutweiderich (Lythrum salicaria) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae).

staude
Wuchs:
Ausdauernd, mit aufrechtem Stängel und lanzettlichen, am Grunde abgerundeten Blättern.


Blüte:
Blattachsel- und endständig in ährigen Scheinquirlen, purpurviolett, rosa oder rot.  Blüte erzeugt Polle in dreierlei Farben.

vorkommen
Vorkommen:
Ufer, Gräben, Sumpfwiesen. Zier- und alte Heilpflanze für Teichränder und den Hintergrund von Rabatten in Gruppen auf humosen, feuchtem Boden mit mittlerem Nährstoffgehalt. Vermehrung durch Teilung oder Aussaat, auch Selbstaussaat.

heilpflanzeVerwendung als Heilpflanze: Bereits im Altertum wurde der Blutweiderich als Heilpflanze verwendet. Plinius setzte ihn gegen Ekzeme ein, Dioskurides empfahl ihn bei Ruhr. Gemäß der Signaturenlehre (die Lehre von den Zeichen in der Natur) wurde der Blutweiderich mit seinen roten Blüten als blutstillendes Mittel genutzt. Auch seinen Namen hat der Blutweiderich den roten Blüten zu verdanken. Aufgrund seines hohen Gerbstoffgehalts wirkt er adstringierend, bakterizid, blutstillend und harntreibend. Früher wurde der Blutweiderich auch zum Gerben von Leder sowie zum Imprägnieren von Holz verwendet.

 

Pollenfarbe

blut-weiderich

 

Pollen

Nektar

Blütezeit und Pollenwert Blütezeit und Trachtwert
März April Mai Juni Juli Aug. Sep. März April Mai Juni Juli Aug. Sep.
3 3 3 3 3 3 2 2 2 2 2 2

(Legende: 4 = sehr gut • 3 = gut • 2 = mittel • 1 = gering • 0 = nichts)

 

Literatur:

A Colour Guide to Pollen Loads of the Honey Bee; William Kirk. (Pollenfarben)
Bienenweide; Günter Pritsch.
Was blüht denn da; Kosmos Verlag
Die Flora Deutschlands und der angrenzenden Länder; Schmeil-Fitschen
Pflanzensoziologische Exkursionsflora: Für Deutschland und angrenzende Gebiete.
Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands und angrenzender Länder